Emeritus

Neuigkeiten

Publikationen von Prof. Norbert Thom erschienen in 28 Sprachen.

Germanische Sprachen:
Deutsch, Englisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch, Norwegisch

Romanische Sprachen:
Französisch, Spanisch, Italienisch, Rumänisch, Portugiesisch

Slawische Sprachen:
Russisch, Polnisch, Bulgarisch, Tschechisch, Slowakisch, Slowenisch, Kroatisch

Weitere europäische Sprachen:
Ungarisch, Finnisch, Litauisch, Griechisch

Sprachen in Asien::
Chinesisch (Mandarin), Japanisch, Koreanisch, Persisch, Türkisch

Arabisch

Am meisten publizierte Norbert Thom in deutscher Sprache (mindestens 17 000 Seiten). In Französisch wurden über 600 Seiten veröffentlicht. In Kroatisch und Finnisch war es jeweils nur eine Seite fachlicher Text.

Es ist Norbert Thom ein Anliegen, dass Wissenschaftler nicht nur in englischer Sprache publizieren. Das Potential und der Reichtum anderer Sprachen soll genutzt werden. Auch der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Arbeitswelt und Gesellschaft wird so gefördert.

29.11.18

IOP-Forschung zum Talentmanagement durch Traineeprogramme

Die IOP-Forschung zum Thema „Talentmanagement durch Traineeprogramme“ wird nun auch den arabischen Fachkreisen zugänglich gemacht. Ein entsprechender Aufsatz von Prof. Norbert Thom wurde in die hocharabische Sprache übersetzt und erscheint in Kürze in einem Journal für Führungskräfte.
Damit wurden Texte von Norbert Thom bisher in 28 Sprachen publiziert.

29.11.18

Stiftungsrat der Academia Engelberg

Prof. Norbert Thom beendete nach fünf Amtsjahren sein Engagement im Stiftungsrat der Academia Engelberg. Er war dort der Vertreter der Wirtschaftswissenschaften.
Die Academia Engelberg pflegt den Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Dazu führt sie u. a. eine internationale Jahreskonferenz zu aktuellen und zukunftsweisenden Themen durch (2018: Migration).

14.11.18

Fachbeirat des Instituts für Personalmanagement und Organisation

Nach 11 Amtsjahren beendete Prof. Norbert Thom sein Engagement als Mitglied des Fachbeirates des Instituts für Personalmanagement und Organisation in Olten.
Dieses gehört zur Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz.

13.11.18

Rücktritt aus Forum Universität und Gesellschaft (FUG) der Universität Bern nach 16 Amtsjahren

Prof. Norbert Thom ist nach 16 Amtsjahren aus dem Forum Universität und Gesellschaft (FUG) der Universität Bern zurückgetreten. Er hat an zahlreichen Projekten mitgewirkt, zuletzt in der Kerngruppe zum Thema Digitalisierung.
Das wichtigste Projekt befasste sich mit dem Wissensmanagement. Die entsprechende Buchpublikation erschien 2005 in zweiter Auflage.

10.11.18
18.07.18
03.07.18

Studie zur Publikation angenommen

Jahrelang wurde am IOP zur Generation Y geforscht. Hier ist besonders die Dissertation der letzten Assistentin von Prof. Norbert Thom, Frau Dr. Elena Hubschmid-Vierheilig, zu erwähnen. Erkenntnisse aus dieser Dissertation in englischer Sprache wurden jetzt aufbereitet für einen wissenschaftlichen Aufsatz (doppelt blind reviewed) in der Zeitschrift Führung und Organisation (ZFO). Dieser Beitrag wurde nun definitiv von der Schriftleitung angenommen und erscheint im Heft 3/2018 der ZFO unter dem Titel: "Evidenzbasiertes Employer Branding für die Generation Y". Die Autoren sind: Elena Hubschmid-Vierheilig und Norbert Thom. Der Beitrag enthält auch Aussagen zum interkulturellen Personalmanagement, weil die Einstellungen von russischen und Deutschweizer Masterstudierenden aus der Generation Y systematisch miteinander verglichen werden.

29.01.18
07.01.18

Mindestens ein Vortrag in jedem Schweizer Kanton

Prof. Norbert Thom konnte am 30. November 2017 an der Zentralschweizer Regierungskonferenz in Altdorf (Uri) ein Referat halten. Es ging um die Förderung der älteren Beschäftigten in den Betrieben. Damit hat Prof. Norbert Thom in jedem Schweizer Kanton zumindest einen Vortrag gehalten. Seine "Tour de Suisse" begann er 1984 in Freiburg/Fribourg. Die meisten Vorträge hielt er im Kanton Bern (über 400).
Es wurde jeweils Bezug genommen auf Erkenntnisse in der Forschung und Lehre, die sich im Hauptamt als Universitätsprofessor ergeben haben.

06.12.17
22.11.17

Verleihung des Norbert Thom Preises 2017

Als Stifter und Jury-Präsident konnte Prof. Norbert Thom am 26.10.17 in Zürich die ersten Norbert Thom Dissertationspreise verleihen. Die Zeremonie erfolgte im Rahmen der Jubiläumstagung: 50 Jahre Schweizerische Gesellschaft für Organisation und Management (SGO). Der Hauptpreisträger, Herr Dr. Oliver Neumann, kommt von der Universität Bern. Der Anerkennungspreisträger, Herr Dr. Patrick Hofstetter, hat seine Dissertation an der Universität Zürich angefertigt (vgl. zu den Inhalten eine frühere Meldung).

Die nächste Preisverleihung wird im Jahre 2019 erfolgen.

Foto: Die Moderatorin, Christine Maier, befragt Prof. Norbert Thom nach der Zwecksetzung und Begründung des von ihm gestifteten Preises für beste BWL-Dissertationen an Schweizer Universitäten.

01.11.17

Prof. Norbert Thom erhielt eine Auszeichnung für sein Lebenswerk

Prof. Norbert Thom erhielt eine Auszeichnung für sein Lebenswerk
"in Anerkennung seiner herausragenden lebenslangen Verdienste und seiner Pionierarbeit im Bereich des Ideen- und Innovationsmanagements".
Dieser "Ideen Award" wurde am 22.9.2017 in Hamburg vom Deutschen Institut für Ideen- und Innovationsmanagement verliehen.

28.09.17

Der Norbert Thom-Dissertationspreis 2017

Der Norbert Thom-Dissertationspreis 2017 wurde erstmals verliehen. Ausgezeichnet wurde die beste Dissertation an Schweizer Universitäten im Zeitraum 2015 bis Mitte 2017. Das Themengebiet war: "Public Management / öffentliche Betriebswirtschaftslehre".

Den Hauptpreis erhält Dr. Oliver Neumann für seine kumulative Dissertation zum Thema "Public Service Motivation". Er veröffentliche drei peer-reviewed Aufsätze in englischsprachigen Journals. Diese entstanden während seiner Doktorandenzeit am Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern. Derzeit ist Dr. Oliver Neumann als Postdoktorand am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern beschäftigt.
Den Anerkennungspreis erhält Dr. Patrick Hofstetter. Er promovierte an der Universität Zürich mit einer monographischen Dissertation über die Motivation in der Schweizer Armee (in englischer Sprache). Seine Arbeit wurde am Lehrstuhl für Human Resource Management angefertigt. Der Verfasser konnte über 2800 Berufs-, Zivil- und Milizkader befragen. Dr. Hofstetter ist Major im Generalstab der Schweizer Armee.

19.09.17

Prof. Norbert Thom hielt an der 70. Hochschule einen Vortrag.

An der Universität Passau (Bayern/Deutschland) konnte Norbert Thom am 5. Juli 2017 einen Gastvortrag mit dem Thema "Idea Management in Switzerland and Germany" halten. Er war eingeladen von Prof. Dr. Andreas König, Inhaber des Lehrstuhls für BWL mit dem Schwerpunkt Strategisches Management, Innovation und Entrepreneurship. Seit dem Jahre 1973 war dies die 70. Universität/Hochschule (in 13 Ländern), an welcher Norbert Thom referieren durfte.

18.07.17

Prof. Norbert Thom

Prof. Norbert Thom wurde an der Generalversammlung der YPSOMED Holding AG am 28.6.17 in Burgdorf (Bern) für ein weiteres Jahr in den vierköpfigen Verwaltungsrat gewählt. Er ist dort auch Mitglied des Vergütungsausschusses. YPSOMED ist ein international tätiges Unternehmen der Medizinaltechnik mit einem Schwerpunkt bei Produkten für Diabeteskranke.

10.07.17

Prof. Norbert Thom

Nach planmässigem Ablauf seiner fünfjährigen Amtsperiode ist Prof. Norbert Thom am 30.5.2017 aus dem Supervisory Board der REHAU Gruppe zurückgetreten. Er wurde in Ehren in einer speziellen Veranstaltung im Hotel Bellevue von Bern verabschiedet. Für Norbert Thom war dieses Mandat in einer komplexen Grossunternehmung (3, 5 Milliarden CHF Umsatz und fast 21 000 Beschäftigte) ein Höhepunkt seiner betriebswirtschaftlichen Laufbahn mit Praxisabschluss.

06.06.17

IOP-News: "1000. Vortrag jenseits der Pflicht"

Prof.em. Dr. Norbert Thom hielt seinen 1000. Vortrag ausserhalb seiner Verpflichtungen im jeweiligen universitären Hauptamt (beginnend 1973). Dieser Vortrag fand am 17. März 2017 in Stuttgart statt. Veranstalter war die "Steinbeis University Berlin. School of International Busisness and Entrepreneurship". Im Rahmen eines Programms zum Master of Science in International Management referierte Prof. Norbert Thom im Themenblock "Designing Competitive Organizations" über "Change Management. Organisationsentwicklung und Business Process Reengineering".

20.03.17

Nachwuchsförderung am IOP

In seinem Abschiedsinterview (Departementszeitschrift BeWL 16, Herbstsemester 2011, Seite 7) hatte der angehende Emeritus Prof. Dr. Norbert Thom angekündigt, dass er sich in den kommenden fünf Jahren als Betreuer und Gutachter in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und im universitären Weiterbildungsbereich engagieren werde. Im Winter 2017 sind folgende Fakten seit der Emeritierung von Norbert Thom festzuhalten:

Sechs Dissertationen als Betreuer und Erstgutachter (alle Universität Bern).

Sechs Dissertationen als Zweitgutachter (Universitäten Bern und Fribourg/Freiburg).

Zwei Habilitationsleistungen als Erstgutachter (beide Universität Bern).

Hinzu kamen noch mehrere Gutachten (Master- und Projektarbeiten) für Absolventen des Berner Nachdiplomstudiums "Management im Gesundheitswesen" (in der Regel Ärzte und Apotheker). Die Ankündigung von 2011 wurde folglich eingelöst.

31.01.17

Anerkennungspreis Wirtschaft 2015 der international tätigen REHAU Gruppe

Als Gastprofessor der Universität Regensburg betreute Prof. Norbert Thom eine Masterarbeit und begutachtete sie zusammen mit dem zuständigen Regensburger Lehrstuhlinhaber Prof. Thomas Steger.
Die Verfasserin dieser Masterarbeit, Frau Ulrike Gauler, analysierte die Zielerreichung von Trainee-Programmen am Beispiel der Firma REHAU AG + Co. und erhielt am 24. November 2015 in Muri bei Bern den Anerkennungspreis Wirtschaft 2015 der international tätigen REHAU Gruppe für beste betriebswirtschaftliche Masterarbeiten an Universitäten aus Österreich, der Deutschschweiz und Bayern. Herzliche Gratulation an Frau Ulrike Gauler.

25.11.15

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen