Titelbild: Institut für Organisation und Personal

Herzlich willkommen!

Das Institut für Organisation und Personal (IOP) ist ein wissenschaftlich unabhängiges Institut der Universität Bern, das sowohl national als auch international ausgerichtet ist. Schwerpunkte bilden die Fachgebiete Organisation und Personal als wichtige Komponenten der Unternehmensführung. Das IOP fördert das europäische und globale Denken.

Es wurde am 1.4.1991 von Prof. Dr. Norbert Thom gegründet. Geleitet wird das Institut durch Prof. Dr. Frauke Freifrau Marschall von Bieberstein (Abteilung Organisation) und Prof. Dr. Andreas Hack (Abteilung Personal).

Bild: KEYSTONE

News und Veranstaltungen

20.09.17

Der Norbert Thom-Dissertationspreis 2017

Der Norbert Thom-Dissertationspreis 2017 wurde erstmals verliehen. Ausgezeichnet wurde die beste Dissertation an Schweizer Universitäten im Zeitraum 2015 bis Mitte 2017. Das Themengebiet war: "Public Management / öffentliche Betriebswirtschaftslehre".

Den Hauptpreis erhält Dr. Oliver Neumann für seine kumulative Dissertation zum Thema "Public Service Motivation". Er veröffentliche drei peer-reviewed Aufsätze in englischsprachigen Journals. Diese entstanden während seiner Doktorandenzeit am Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern. Derzeit ist Dr. Oliver Neumann als Postdoktorand am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität Bern beschäftigt.
Den Anerkennungspreis erhält Dr. Patrick Hostetter. Er promovierte an der Universität Zürich mit einer monographischen Dissertation über die Motivation in der Schweizer Armee (in englischer Sprache). Seine Arbeit wurde am Lehrstuhl für Human Resource Management angefertigt. Der Verfasser konnte über 2800 Berufs-, Zivil- und Milizkader befragen. Dr. Hofstetter ist Major im Generalstab der Schweizer Armee.

19.09.17
18.09.17

IFERA 2017 Conference – Honorable Mention

An der International Family Enterprise Research Academy 2017 Annual Conference in Zadar, Kroatien, war das IOP mit vier Personen vertreten. Prof. Andreas Hack, Ass. Prof. Julia de Groote, Dr. Sabrina Schell und Dr. Alexandra Michel. Dabei schaffte es ein Paper des IOP unter die letzten 5 Beiträge für den Best Paper Award und wurde mit einer Honorable Mention ausgezeichnet. Das Paper zu «stakeholder relationships as asset in family firms network changes and their financial performance effect in family firm Private Equity deals» von Julia Pöll, Alexandra Michel und Andreas Hack, regte eine lebhafte Diskussion zu dem bisher wenig erforschten Gebiet von Private Equity Firmen, welche in Familienunternehmen investieren an. Im Rahmen der Conference Award Verleihung durften Prof. Andreas Hack und Dr. Alexandra Michel die Auszeichnung entgegennehmen.

11.07.17

EURAM 2017

Unser Team der Abteilung Personal war gut auf der EURAM 2017 vertreten, welche dieses Jahr in Glasgow stattgefunden hat. Wir durften hier erfolgreich unsere angenommenen Artikel präsentieren und zahlreiche Akademiker mit ihren interessanten Forschungsthemen kennenlernen. Wir arbeiten jetzt alle motiviert auf eine gute Konferenz nächstes Jahr in Reykjavik hin!

10.07.17

Prof. Norbert Thom

Prof. Norbert Thom wurde an der Generalversammlung der YPSOMED Holding AG am 28.6.17 in Burgdorf (Bern) für ein weiteres Jahr in den vierköpfigen Verwaltungsrat gewählt. Er ist dort auch Mitglied des Vergütungsausschusses. YPSOMED ist ein international tätiges Unternehmen der Medizinaltechnik mit einem Schwerpunkt bei Produkten für Diabeteskranke.

10.07.17

Praxismasterarbeit am IOP zu vergeben

Für eine Masterarbeit im Bereich Personalmanagement suchen wir ab sofort eine engagierte Studentin oder einen engagierten Studenten. Ziel ist die Überprüfung und Optimierung der Planungsregeln im Contact-Center der Swisscom im Hinblick auf die Mitarbeiterzufriedenheit, Planungsgenauigkeit und Effizienz. Über Ihre Bewerbungen an andreas.hack@iop.unibe.ch mit aktuellem Notenspiegel bis zum 5. Juli 2017 freuen wir uns sehr.

23.06.17

Forschungskolloquium des IOP-P

Am Mittwoch hatten wir unser erstes gemeinsames Forschungskolloquium in Bern, bei dem unsere Teammitglieder ihre neuesten Projekte, Dissertationsauszüge und Konzepte der Dissertation präsentiert und diskutiert haben. Es waren viele erfolgsversprechende Themen dabei und wir freuen uns schon auf unser nächstes Zusammenkommen.

19.06.17

Anmeldung zum Masterseminar «Management von Familienunternehmen»

Liebe Studierende

Auch das Masterseminar «Management von Familienunternehmen» hat keine freien Plätze mehr.
Sie können sich per jedoch per E-Mail bei Dr. Sabrina Schell (sabrina.schell@iop.unibe.ch) in die Warteliste eintragen lassen.

01.06.17
31.05.17
02.05.17

Neues Master-Seminar „Management von Familienunternehmen“

Im Herbstsemester 2017 bietet das IOP im Masterstudium neu das Seminar „Management von Familienunternehmen“ unter der Leitung von Ass. Prof. Dr. Julia de Groote an. Der inhaltliche Schwerpunkt wird auf Innovation in Familienunternehmen liegen. Sie können sich per E-Mail im Zeitraum vom 03.05.2017-21.6.2017 bei Dr. Sabrina Schell (sabrina.schell@iop.unibe.ch) für das Seminar «Management von Familienunternehmen» anmelden. Die Teilnehmeranzahl ist auf 12 Personen begrenzt. First come - first served! Anmeldungen die vor dem 3.5.2017 eintreffen werden nicht angenommen. Teilnahmekriterien: Sie müssen derzeit die Vorlesung "Management von Familienunternehmen" (102003) besuchen oder bereits besucht haben.

26.04.17
25.04.17
29.03.17

Bern goes Glasgow!

Drei Artikel unserer Mitarbeiter wurden bei der EURAM angenommen und werden im Juni 2017 in Glasgow präsentiert. Julia De Groote, Werner Conrad, und Andreas Hack waren erfolgreich mit ihrem Artikel “Opportunity Recognition and Exploitation: How Industry Specifics and Ownership Affect Entrepreneurial Behavior in Established Companies”. Sabrina Schell wird als Co-Autorin von “Information Rules the Game – Information Asymmetries in Business Succession” (Wolff, Schell und Moog) auch bei der Konferenz präsentieren und unsere Doktorandin Jessica Niedermair ist als Co-Autorin zu einem Artikel im Bereich Level 5 Leadership (Strobl, Niedermair, Mussner und Matzler) glücklich über ihre erste Konferenzannahme.

23.03.17
22.03.17

IOP-News: "1000. Vortrag jenseits der Pflicht"

Prof.em. Dr. Norbert Thom hielt seinen 1000. Vortrag ausserhalb seiner Verpflichtungen im jeweiligen universitären Hauptamt (beginnend 1973). Dieser Vortrag fand am 17. März 2017 in Stuttgart statt. Veranstalter war die "Steinbeis University Berlin. School of International Busisness and Entrepreneurship". Im Rahmen eines Programms zum Master of Science in International Management referierte Prof. Norbert Thom im Themenblock "Designing Competitive Organizations" über "Change Management. Organisationsentwicklung und Business Process Reengineering".

20.03.17

Unternehmerkinderstudie zur Veröffentlichung angenommen

Ass. Prof. Dr Julia de Groote und Dr. Sabrina Schell haben gemeinsam eine Studie mit dem Titel: “Insights on the Self-identity of the Descendants of Family Business Owners: The Case of German Unternehmerkinder.” durchgeführt, die vom International Journal of Entrepreneurship and Small Business zur Veröffentlichung angenommen wurde.

20.03.17

Institut Unterwegs

Vom 6. bis 7. März fand in Berlin die Konferenz der deutschsprachigen Forschungszentren und Institute für Familienunternehmen 2017 (kurz: FiFu DAChLi 2017) statt.
Prof. Dr. Andreas Hack, Ass. Prof. Dr. Julia de Groote, Dr. Alexandra Michel und Dr. Sabrina Schell vertraten in diesem Jahr das IOP, Abteilung Personal. Das Institut und dessen Forschungsschwerpunkte, das derzeit laufende und durch den SNF geförderte Forschungsprojekt zu Familienunternehmen, sowie eine aktuelle Forschungsidee konnten mittels Postern vorgestellt werden und bildeten die Basis für einen regen Austausch.
Wir bedanken uns herzlich beim Instituts für Entrepreneurship, Mittelstand und Familienunternehmen der Hochschule für Wirtschaft und Recht für die rundum gelungene Organisation der Konferenz und freuen uns auf die Konferenz im nächsten Jahr in Innsbruck.

13.03.17

Nachwuchsförderung am IOP

In seinem Abschiedsinterview (Departementszeitschrift BeWL 16, Herbstsemester 2011, Seite 7) hatte der angehende Emeritus Prof. Dr. Norbert Thom angekündigt, dass er sich in den kommenden fünf Jahren als Betreuer und Gutachter in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und im universitären Weiterbildungsbereich engagieren werde. Im Winter 2017 sind folgende Fakten seit der Emeritierung von Norbert Thom festzuhalten:

Sechs Dissertationen als Betreuer und Erstgutachter (alle Universität Bern).

Sechs Dissertationen als Zweitgutachter (Universitäten Bern und Fribourg/Freiburg).

Zwei Habilitationsleistungen als Erstgutachter (beide Universität Bern).

Hinzu kamen noch mehrere Gutachten (Master- und Projektarbeiten) für Absolventen des Berner Nachdiplomstudiums "Management im Gesundheitswesen" (in der Regel Ärzte und Apotheker). Die Ankündigung von 2011 wurde folglich eingelöst.

31.01.17

Förderverein IOP

Die Generalversammlung des Fördervereins IOP hat am 19.10.2016 erstmals über die Auszeichnung als Ehrenmitglied einstimmig entschieden:
Geehrt werden die herausragenden bernischen Unternehmerpersönlichkeiten
Herr Dr.h.c. Willy Michel, Verwaltungsratspräsident der YPSOMED Holding AG, Burgdorf, und Herr Jobst Wagner, lic.iur., Präsident des Supervisory Board der REHAU Gruppe, Muri bei Bern.

Beide Persönlichkeiten haben die Wahl angenommen.

Der Vorstand des Fördervereins IOP gratuliert den neuen Ehrenmitgliedern herzlichst.

Prof.em. Dr. Norbert Thom
Prof.h.c. et Dr.h.c.mult.
Präsident des Fördervereins IOP

24.10.16

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten findet am Donnerstag 19.Mai von 17:15-19:00 im Raum 003 in der Engenhaldenstrasse 8 statt.

17.05.16

Technologie- und Innovationsmanagement

Liebe Studierende

Die Vorlesung „Technologie- und Innovationsmanagement“ von Ass. Prof. Dr. Julia Fröhlich fällt morgen, 18. Mai 2016, leider aus.

Wir bitten um Verständnis und wünschen euch trotzdem einen lehrreichen Tag.

Viele Grüsse
IOP

17.05.16

Intercultural Human Resource Management

Liebe Studierende

Die Vorlesung „Intercultural Human Resource Management“ von Ass. Prof. Dr. Julia Fröhlich fällt heute, 17. Mai 2016, leider aus.

Wir bitten um Verständnis und wünschen euch trotzdem einen lehrreichen Tag.

Viele Grüsse
IOP

17.05.16

Anmeldung Seminar Personalmanagement

Sie können sich per E-Mail bis zum 22.06.2016 bei Robin Julia Sheppard (robin.sheppard@iop.unibe.ch) für das Seminar Personalmanagement anmelden. Vorbedingung: Vorlesung Personalmanagement.
Die Teilnehmeranzahl ist auf 18 Personen begrenzt. First come –first served.

28.04.16

Organizational Behavior

Liebe Studierende

Die Vorlesung „Organizational Behavior“ von Prof. Dr. Sebastian Berger fällt morgen, 26. April 2016, leider aus.

Wir bitten um Verständnis und wünschen euch trotzdem einen lehrreichen Tag.

25.04.16

Evidenced-based Management

Liebe Studierende

Die Vorlesung „Evidenced-based Management“ von Prof. Dr. Sebastian Berger fällt übermorgen, 27. April 2016, leider aus.

Wir bitten um Verständnis und wünschen euch trotzdem einen lehrreichen Tag.

25.04.16

Technologie- und Innovationsmanagement

Liebe Studierende

Die Vorlesung „Technologie- und Innovationsmanagement“ von Ass. Prof. Dr. Julia Fröhlich fällt morgen, 16. März 2016, leider aus.

Wir bitten um Verständnis und wünschen euch trotzdem einen lehrreichen Tag.

Viele Grüsse
IOP

15.03.16

Personalmanagment

Liebe Studierende

Die Vorlesung „Personalmanagement“ von Prof. Dr. Andreas Hack fällt heute, 9. März 2016, leider aus.

Wir bitten um Verständnis und wünschen euch trotzdem einen lehrreichen Tag.

Viele Grüsse
IOP

09.03.16

Management von Familienunternehmen

Liebe Studierende

Die Vorlesung „Management von Familienunternehmen“ von Prof. Dr. Andreas Hack fällt morgen, 10. März 2016, leider aus.

Wir bitten um Verständnis und wünschen euch trotzdem einen lehrreichen Tag.

Viele Grüsse
IOP

09.03.16

Die erste IOP-Habilitandin und erste Berner Privatdozentin für BWL hat einen Lehrstuhl erhalten

Kerstin Alfes wurde im September 2015 zur Professorin und Lehrstuhlinhaberin für Organisation und Personalmanagement an der "ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin" ernannt. Wir gratulieren herzlichst und wünschen viel Erfolg in der deutschen Hauptstadt.

05.10.15

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen