Titelbild: Institut für Organisation und Personal

Herzlich willkommen!

Das Institut für Organisation und Personal (IOP) ist ein wissenschaftlich unabhängiges Institut der Universität Bern, das sowohl national als auch international ausgerichtet ist. Schwerpunkte bilden die Fachgebiete Organisation und Personal als wichtige Komponenten der Unternehmensführung. Das IOP fördert das europäische und globale Denken.

Es wurde am 1.4.1991 von Prof. Dr. Norbert Thom († April 2019) gegründet. Geleitet wird das Institut durch Prof. Dr. Frauke Freifrau Marschall von Bieberstein (Abteilung Organisation) und Prof. Dr. Andreas Hack (Abteilung Personal).

Bild: KEYSTONE

News

02.04.20
25.03.20
Logo Familiy Enterprice Research Conference

Akzeptanz eines Beitrags des IOP an der Family Enterprise Research Conference (FERC) in Delray Beach, Florida, USA

Vom 28. – 31. Mai 2020 hätte in Delray Beach, Florida, USA, die jährliche FERC Conference stattgefunden, welche nun aufgrund der Corona Pandemie abgesagt worden ist. An dieser internationalen Family Business Konferenz wäre das IOP mit einem Beitrag von Dr. Alexandra Bertschi-Michel zusammen mit den Ko-Autoren Dr. Thomas Wittig, Universität Witten-Herdecke, Prof. Dr. Philipp Sieger, IMU Universität Bern, und Prof. Dr. Andreas Hack, ebenfalls IOP Universität Bern, vertreten gewesen.
Bei dem angenommenen Projekt handelt es sich um eine Studie zum Turnaround Management in Family Firms, welche anhand von 213 untersuchten Turnaround Cases in Familienunternehmen zeigt, dass Familienunternehmen erstaunlicherweise mehr Personal entlassen dafür aber auch vermehrt ihren Eigentumsanteil in der Krise noch erhöhen, sprich privates Geld ins Unternehmen investieren.

24.03.20
Logo Academy of Management

Workshop zu „sexuelle Orientierung und Leadership“ bei der AoM

PD Dr. Thomas Köllen vom IOP wird als Experte und Panelist bei der diesjährige Academy of Management (AoM) Konferenz in Vancouver an einem Professional Development Workshop (PDW) zum Thema „Sexuelle Orientierung und Leadership“ teilnehmen. Der PDW wird in Kooperation mit KollegInnen von australischen, us-amerikanischen und deutschen Universitäten organisiert und vom AoM-Fachbereich “Gender & Diversität in Organisationen” gesponsert. Innerhalb des Workshops wird Herr Köllen das Thema „Organisationale Perspektiven auf Homosexualität im Arbeitsleben“ abdecken.

09.03.20
19.02.20
21.01.20
08.01.20

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen